Kulturfahrt: My Fair Lady - das Musical

Gemeinde, Theater, Kabarett, Show
My Fair Lady

Eine „Erstaufführung“ mit Topstar Mark Seibert

Nach dem großartigen Verkaufserfolg beim diesjährigen Sommerhit „MAMMA MIA!“, kündigt Generalintendant Alfons Haider bereits das nächste Highlight der Seefestspiele Mörbisch an! In der Saison 2024 wird „My Fair Lady – Das Musical“ aufgeführt werden. Jedoch nicht in der bisher bekannten, klassischen Version, sondern erstmals in einer zeitgemäßen Interpretation

„Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen ...“ Wer kennt sie nicht, die Klassik-Hits aus „My Fair Lady“! „Ich hätt‘ getanzt heut Nacht“, „Es grünt so grün“, „Mit ´nem kleenen Stückchen Glück“ und viele mehr. Viele Menschen träumen schon im Kindesalter davon, was sie einmal werden möchten, „Eliza Doolittles“ größter Wunsch ist es, Verkäuferin in einem noblen Londoner Blumenladen zu werden. Da sie jedoch aus ärmlichen Verhältnissen stammt und nicht einmal ihre Muttersprache ordentlich beherrscht, ist sie von der Gesellschaft ausgeschlossen und lebt davon, Souvenirs auf der Straße zu verkaufen. Professor Henry Higgins trifft in der U-Bahn auf das störrische Mädchen und macht es sich zur Aufgabe, Eliza in eine feine Dame zu verwandeln. Ob das gelingt, erfahren Sie 2024 bei den Seefestspielen Mörbisch.

„Die Geschichte von „My Fair Lady“ wird beinahe unverändert übernommen. Die Handlung wird jedoch in das London des Jahres 2020 verlegt. Dafür ist es notwendig, das Stück textlich und musikalisch zu überarbeiten, wobei der Musical-Charakter des Stücks mehr als bisher betont werden soll“, so Generalintendant Alfons Haider. „Darüber hinaus wird auch das Rollenbild von Mann und Frau in der heutigen Zeit in unsere Fassung übernommen, was u.a. zu einer gesellschaftskritischen Betrachtung des Verhaltens von Prof. Higgins gegenüber Eliza führen wird.“ Für die musikalische Überarbeitung wird Christian Frank verantwortlich sein, die textliche Überarbeitung wird von Johannes Glück erfolgen, „der der Sprache von Eliza einen modernen Slang verpassen soll“, so Haider.

Die Rolle von Prof. Higgins wird niemand geringerer als Musicalstar Mark Seibert verkörpern, der erstmals auf der Mörbischer Seebühne zu sehen sein wird! Große Erfolge feierte er bereits u.a. in „Elisabeth“ als „Der Tod“, in „Tanz der Vampire“ als „Graf v. Krolock“, sowie aktuell in „Rebecca“ als „Maxim de Winter“.

Kartenpreise:

  • 2. Kat  - € 79,20 (Originalpreis € 99,--)
  • 3. Kat  - € 71,20 (Originalpreis € 89,--)
  • 4. Kat  - € 64,00 (Originalpreis € 80,--)
  • 5. Kat  - € 58,40 (Originalpreis € 73,--)
  • 6. Kat - € 51,20
  • 7. Kat - € 43,20

Abfahrt um etwa 15:30 Uhr (genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben) von den Haltestellen Lindabrunn Brunnen bis Bahnhof Enzesfeld-Lindabrunn.

Preis pro Person € 20,-- (Busfahrt).

Bitte um rasche Anmeldung bis Ende September 2023 bei: Obfrau Brigitte Koza, +43 680 133 83 97, koza.brigitte@aon.at

Termine

Datum der VeranstaltungMo, 22.07.2024
Uhrzeit der Veranstaltung20:00 - 22:30 Uhr

Kontakt

Veranstalter

  • OrganisatorPensionistenverband Ortsgruppe Enzesfeld-Lindabrunn
  • AdresseHernsteinerstraße 45, 2551 Enzesfeld-Lindabrunn

Kategorien

  • Gemeinde
  • Theater, Kabarett, Show